Samstag 09.05.2020 19:00

NDW Party

Musikstil: Party
25,00 €

Es fallen keine weiteren Systemgebühren an.

Versand erfolgt per Mail innerhalb von 24 Stunden.
Preis an der Abendkasse: 27,50 €
Tickets die Sie über unseren Warenkorb kaufen, müssen der Umwelt zu liebe nicht ausgedruckt werden, da diese vom Smartphone gescannt werden können.
Veranstalter: Babelsberg Hitradio GmbH

ACHTUNG! DAS NDW KONZERT VON BHeins IST AUF GRUND DER AKTUELLEN SITUATION VOM 14. MÄRZ 2020 AUF DEN 09. MAI 2020 VERLEGT WORDEN! 
BEREITS GEKAUFTE TICKETS BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT, DÜRFEN ABER AUCH BIS ZUM 14. MÄRZ 2020 ZURÜCKGEGEBEN WERDEN.


BHeins presentiert:

 

LIVE ON STAGE! 

 

Markus --> Ich will Spaß...

 Markus sang zunächst in der Band Nylon Euter und spielte dort auch Gitarre. Im Jahr 1982 veröffentlichte die Band ein Album und eine Single, letztere unter dem Namen Nylon Euter mit Markus. Im gleichen Jahr startete er seine Solo Karriere mit der Veröffentlichung der Langspielplatte Kugelblitze und Raketen. Von diesem Album stammt die ausgekoppelte Single Ich will Spaß, mit der er in Deutschland die Spitze der Verkaufscharts erreichte und so zu einem der populärsten Interpreten der Neuen Deutschen Welle wurde.

Weitere Auskopplungen waren Schön sind wir sowieso, Kling, Klang Schicksalsmelodie und Kleine Taschenlampe brenn’, ein Duett, das Markus 1982 als Hauptdarsteller in dem Kinofilm Gib Gas – Ich will Spaß mit Nena sang, das bei der Studioaufnahme und Liveauftritten aber von Andrea-Maria Schneider (Künstlername „Andrea“) gesungen wurde.

Nach dem Ende der Neuen Deutschen Welle gründete Markus 1985 die Band T.X.T. und hatte mit ihr mit dem Song Girl’s Got A Brand New Toy einen Platz-4-Hit in Italien, diesmal auf Englisch. Daneben veröffentlichte die Band den Titel Cold As Ice. Das Album What About You mit der Singleauskopplung Kiss Via Satellite erschien 1985.

1987 trat Markus erneut als Solokünstler in Erscheinung und konnte mit Irgendwann, irgendwo einen Achtungserfolg erzielen. Diesem folgte 1991 1000 Kerzen werden brennen. Im Jahr 2004 trat er als Teilnehmer in einer Comebackshow von ProSieben auf.

Nachdem Markus’ Aufnahmen aus dem Jahr 2007 nur als Dateien zum Herunterladen zur Verfügung gestanden hatten, sind seit 2008 wieder physische Tonträger im Handel. Veröffentlicht werden sie von dem deutschen Schlager-Label Palm Records.

2017 nahm er gemeinsam mit seiner Partnerin Yvonne König an der Reality-Show Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare teil. Das Paar belegte den vierten Platz

https://markus.tv/

 UKW --> Ich will...

Peter Hubert studierte in Berlin auf der HDK Kontrabass. Er fiel 1979 als Mitglied der Band Mighty Little and the Earthshakers erstmals musikalisch auf. Ende 1979 gründete er mit Andreas Schwarz-Ruszczynski und Andreas Koch die Band UKW. Bassisten und Schlagzeuger wechselten mehrmals, erst im Februar 1981 wurde mit Peer Gerlach und Thomas Schütze die endgültige Besetzung gefunden. UKW gewannen 1981 mit 9 weiteren Bands den Berliner Senatsrockwettbewerb unter 280 angetretenen Nachwuchsgruppen. Als Gewinn durften UKW eine Single (Bleib doch bei mir) produzieren, die im Dezember 1981 erschien. Die Single verkaufte sich gut und UKW begannen Anfang 1982 ihr erstes Album aufzunehmen, nachdem mit der Teldec eine Plattenfirma gefunden wurde. Die LP hieß Ultrakurzwelle.

 

Sommersprossen wurde als erste Single ausgekoppelt und prompt ein Hit. Es folgten zahlreiche Fernsehauftritte (zum Beispiel ZDF-Hitparade Platz 1 im Juli 1982 und Bio’s Bahnhof), das ZDF sendete im Rahmen einer Rockpop in Concert-Sendung einen Livemitschnitt von UKW. Auch die Nachfolgesingle Ich will wurde ein Hit (im Dezember 1982 Platz 2 in der ZDF-Hitparade), UKW avancierten bei den Fans zu einer der beliebtesten Bands der Neuen Deutschen Welle. UKW gewannen den Goldenen NDW-Sonder-Otto 1982 der BRAVO.

 

Anfang 1983 spielte die Band ihr zweites Album Alles klar ein. Es war wesentlich aufwändiger produziert als Ultrakurzwelle. Im April 1983 erschien das Album, zuvor gab es schon mit Hey Matrosen (in der ZDF-Hitparade Juli 1983 auf Platz 3) einen Vorgeschmack auf die LP. Nach Veröffentlichung von Alles klar ging die Band auf eine einmonatige Deutschland-Tournee. Im Sommer 1983 verließ Peer Gerlach UKW. Es wurde zwar ein Nachfolger für ihn gefunden, nach einem Auftritt auf der Berliner Funkausstellung im September 1983 verkündeten UKW aber ihre Auflösung.

 

Peter Hubert strebte eine Solokarriere an und veröffentlichte eine Single (Jetzt oder nie). Andreas Schwarz-Ruszczynski landete mit der Band The Other Ones 1987 nochmal einen Hit (Holiday) und wirkte 1989 als Studiomusiker für Alphaville auf dem Album The Breathtaking Blue mit. Andreas Koch stieg in die Band von Kim Merz ein.

 

In den 1990er Jahren war Peter Hubert das einzige Ex-UKW-Mitglied, von dem man noch etwas hörte. Zum einen hielt und hält er die UKW-Songs in Form von NDW-Revival-Konzerten am Leben, zum anderen ist er als Musikverleger tätig und betreute u. a. die Titel des Dancefloor-Projekt SASH!, das weltweit mit ca. 12 Millionen CD-Verkäufen erfolgreich war. Diverse UKW-Titel wurden in den 1990er Jahren nochmal als Techno-Versionen veröffentlicht. Peter Hubert veröffentlichte unter dem Künstlernamen „Huppertz“ 1996 die EP so verliebt, 2004 die Single Deutschland Allergie und 2012 die Single Du bist die Goldreserve.

 

DJs: HARTMUT BEHRENWALD - NILSSON